Caritas vor Ort – Menschen in Not

Wir bieten im Rahmen der „Caritashilfe vor Ort“ finanzielle Hilfe in Notsituationen. Für ein persönliches Gespräch oder einen telefonischen Kontakt bieten wir Ihnen eine Sprechstunde in einem diskreten Rahmen an: Jeden letzten Montag im Monat von 18.00 bis 19.00 Uhr im Pfarrbüro in Pfaffenhofen (Hermann-Köhl-Str. 7a, Tel.: 07302 / 96 06 – 0). Die nächste Sprechstunde findet am 27. Juni 2016 statt. Oder wenden Sie sich per E-Mail an uns: caritas@pg-pfaffenhofen.de. Ihre Ansprechpartnerin: Anita Wimmer.

Katholische Kirchenstiftungen der Pfarreiengemeinschaft Pfaffenhofen

Max Stetter

Herzliche Einladung zur Feier des goldenen Priesterjubiläums von Pfarrer Max Stetter

Max Stetter wurde am 26. Juni 1966 in Dillingen durch Bischof Josef Stimpfle zum Priester geweiht und konnte am 10. Juli 1966 hier in Pfaffenhofen seine Primiz feiern. In diesem Jahr darf er sein goldenes Priesterjubiläum feiern. Er blickt auf einen bewegenden Weg als Priester zurück, der ihn über Königsbrunn, Mityana/Uganda, Thika/Kenia und Maria, Hilfe der Christen/Stadtbergen führte. Am Sonntag, 10. Juli 2016, feiern wir um 10.00 Uhr in St. Martin in Pfaffenhofen – in seiner Heimatgemeinde – einen Dank- und Festgottesdienst. Gemeinsam dürfen wir in der Feier der Eucharistie mit unserem Jubilar Gott Dank sagen. Der Gottesdienst wird vom Männerchor des Liederkranzes mitgestaltet. Anschließend findet im Martinushaus ein Empfang statt, wo wir auch unseren Dank für das treue priesterliche Wirken von Pfarrer Max Stetter sowie unsere Freude zum Ausdruck bringen können. Wir laden Sie herzlich ein, den Gottesdienst mitzufeiern und am Empfang teilzunehmen. Wir freuen uns mit unserem Jubilar sehr auf Ihr Kommen und Mitfeiern!

Pfarrer Reinfried Rimmel mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Einladung zur Ulrichswallfahrt

Wir laden herzlich ein zur Teilnahme an der Ulrichswallfahrt am Donnerstag, 07. Juli 2016: zum Gottesdienst um 10:00 Uhr in St. Ulrich und Afra. Die Wallfahrt steht unter dem Motto: „Selig die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden“. Zelebrant: Weihbischof Florian Wörner. Es spielt das Jugendblassorchester St. Ottilien. Nach dem Gottesdienst fahren wir zur Maximiliansklause hinter dem Dom zum Mittagessen. Vom Lokal aus gehen wir zum Fugger – und Welser – Museum, im äußeren Pfaffengäßchen Nr. 23. Dort wird die Zeit erlebbar, in der Kaufleute, wie die Fugger und Welser, mit Kaiser und Papst verhandelten. Die Zeit, in der die reichen Augsburger Bergbau betrieben, Waren nach Indien und Amerika schickten und die große Politik beeinflussten. Der Eintrittspreis beträgt 4,- €. Nach dem Zeitsprung in die Jahre 1490 -1560 gehen wir zum Dom. Durch die heilige Pforte betreten wir unsere Bischofskirche zur Schlußandacht mit Diakon Edwin Rolf. Bei guter Witterung werfen wir noch einen Blick in den Fronhof und den angrenzenden Hofgarten. Der Bus wird uns dann am Dom gegen 17.30 Uhr abholen. Die Rückkehr erfolgt gegen 19.30 Uhr. Die Fahrkosten betragen 15,- € je Person. Sie können wie folgt dem Bus zusteigen:

Pfaffenhofen, Bushaltestelle am Rathaus       07.40 Uhr

Roth, Gasthaus Adler                                          07,45 Uhr

Holzheim beim Feuerwehrhaus                        07.50 Uhr

Remmeltshofen, Haltestelle                           07.53 Uhr

Kadeltshofen, b. Gasthaus Fischer                  07.55 Uhr

Anmeldung zur Teilnahme bitte im Pfarramt Pfaffenhofen, Tel.: 9606-0.

Weltjugendtag – Aktion in Kadeltshofen

Aus unserer Pfarrei „St. Michael“ sind wir acht Jugendliche, die nach Krakau zum Weltjugendtag reisen. In den letzten Wochen haben wir schon mehrere Aktionen gestartet, um uns ein Taschengeld für die Reise zu verdienen. Am Samstag, den 2. Juli, freuen wir uns schon auf unseren Aktionstag. Wir bieten Ihnen wieder unsere Hilfe an. Sie kennen das ja schon von unseren „Rom-Reisen“. Wir erledigen Aufgaben für Sie, wie z. B. Fahrzeuge putzen, Straße kehren, Rasen mähen, Zaun streichen… gegen eine kleine Spende. Dürfen wir Ihnen helfen? Dann melden Sie sich bitte bis zum 29. Juni bei Johannes Hartner (Tel. 3646) oder Sebastian Rupp (Tel. 4078). Danke für jede Unterstützung!

Ministrantentag in Mindelheim

Nach mehreren Jahren organisierte unsere Diözese wieder einen Ministrantentag. Ca. 2.400 Ministranten aus den Gemeinden unseres Bistums kamen am 4. Juni nach Mindelheim. Dort erwartete die Minis ein buntes Programm: Workshops (Spiel, Kreativität und Glaube…), Ministrantenzug durch die Stadt, Gottesdienst mit unserem Bischof. Der Minitag gab den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Jahr der Barmherzigkeit „Werke der Barmherzigkeit“ mit auf den Weg:

Ich bete für Dich.

Ich mache Dir Mut.

Ich halte Dich aus.

Ich verzeihe Dir.

Ich tröste Dich.