„Mit Maria auf dem Weg – mitten im Leben“. Sternwallfahrt der bayerischen Bistümer nach München

Mit Maria auf dem Weg – mitten im Leben“ – Sternwallfahrt der bayerischen Bistümer nach München

Am Samstag, 13. Mai 2017, feierten wir die stärkste Frau Bayerns. Gläubige aus ganz Bayern kamen zur Mariensäule auf dem Münchner Marienplatz. Anlass war das 100-jährige Jubiläum des Festes Patrona Bavariae, das seit 1917 in allen bayerischen Bistümern gefeiert wird. Seit 2011 pilgerten deshalb Gläubige jedes Jahr an einen Marienwallfahrtsort in einer bayerischen Diözese. In München fand die mehrjährige Wallfahrt durch alle bayerischen Bistümer ihren Abschluss. Die Mariensäule ist ein ganz besonderer Ort: Sie wurde von Kurfürst Maximilian 1637 errichtet und der „Herrin Bayerns“, Maria, geweiht. Sie war auch lange der symbolische Mittelpunkt Bayerns. Von hier aus wurde die Entfernung zu anderen Orten gemessen. Bis heute ist die Mariensäule ein Ort, an dem der Glaube sichtbar praktiziert wird. Menschen beten hier den Rosenkranz oder sie feiern Maiandachten. Weitere Informationen auch unter: www.patrona-bavariae.info